≡ Menu

Urteil OLG Hamm zu Sonderumlage bei Eigentumsgemeinschaften

Laut einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm mit dem Aktenzeichen 15 Wx 43/08 darf ein Verwalter einer Wohnungseigentümergemeinschaft Eigentümern, die im Rückstand mit der Zahlung für die Sonderumlage sind, die Kosten gegebenenfalls einklagen. Dazu muß die Sonderumlage von der Eigentümerversammlung vorher beschlossen worden sein.
Weiterhin sollte der Verwaltervertrag eine Klausel enthalten, die den Verwalter für Fälle ermächtigt, gegen einzelne Wohnungseigentümer gerichtlich vorzugehen.
Nach Auffassung des Gerichtes gehören Sonderumlagen als Ergänzung und Vorauszahlung zum Jahreswirtschaftsplan.

%d Bloggern gefällt das: