≡ Menu

Frische Eier erkennen

Wie und woran kann man sehen, ob ein Ei frisch ist?
Da gibt es einmal den sogenannten Wassertest, mit dem man prüfen kann, ob ein Ei frisch ist. Für den Wassertest legt man das Ei in einen Topf mit kaltem Wasser. Bleibt das Ei waagerecht am Boden liegen, ist es ein frisches Ei.
Ist das Ei schon älter, erkennt man dies daran, dass das Ei sich aufgrund der vergrößerten Luftkammern aufrichtet oder an die Oberfläche schwimmt.

Eier sollten grundsätzlich im Kühlschrank aufbewahrt werden. Nur eine gute Kühlung sorgt für eine gute Frische und wehrt die Salmonellengefahr ab.
Salmonellen vermehren sich in warmen Temperaturen rapide schnell.
Salmonellen können bei Erhitzen auf mindestens 70 Grad abgetötet werden.
Eier, die eine beschädigte Schale haben, nur noch zum Kochen oder Braten verwenden.

Auch, wenn man Eier, die einige Zeit im warmen Zimmer lagen, anschließend in den Kühlschrank legt,
verringert dies nicht die bis dahin gebildete Salmonellenanzahl. Selbst Tiefkühlen hilft da nicht mehr.

Eier, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, müssen nicht zwingend weggeworfen werden. Diese Eier sollte man, wenn überhaupt, nur noch zum Kochen und Backen verwenden.
Und darauf achten, dass die Eier bei mindestens 70 Grad gegart werden.
Grundsätzlich sollten rohe Eier in einer Speisezubereitung innerhalb von 2 Stunden gegessen werden.

Auf der Eierverpackung ist das Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben. Wenn man von diesem Datum 28 Tage zurückrechnet, kommt man auf das Legedatum des Ei.
Eier gibt es in 4 Gewichtsklassen.
Die Benennung S steht für klein unter 53 gr,
M steht für mittel zwischen 53 gr und 63 gr,
L steht für groß zwischen 63 gr und 73 gr,
und XL steht für sehr groß, ab 73 gr.
Die meisten Eier, die man im Handel kaufen kann, liegen in der Gewichtsklasse S, M, L.
Ein Ei in der Größe S kostet so um die 0,20 Cent,
ein Ei in der Größe M kostet so um die 0,22 Cent,
ein Ei in der Größe L kostet so um die 0,25-0,28 Cent.

Die Bedeutung der Bezeichnungen, die man oft auf Eierkartons findet:
0 bedeutet Ökologische Erzeugung
1 bedeutet Freilandhaltung
2 bedeutet Bodenhaltung
3 bedeutet Käfighaltung
oder Kleingruppenhaltung in Käfigen

AT-bedeutet, das Ei kommt aus Österreich
BE-bedeutet, das Ei kommt aus Belgien
DE-bedeutet, das Ei kommt aus Deutschland
NL-bedeutet, das Ei kommt aus den Niederlanden

Lesen Sie auch:
gratis-rezept-fur-eier-pfannkuchen

legebatterien-fur-hühner-verboten


%d Bloggern gefällt das: