≡ Menu

BGH Urteil Silvester Feuerwerksraketen

Eine Feuerwerksrakete richtete auf einem Nachbargrundstück einen großen Sachschaden an. Die Scheune, die auf dem Nachbargrundstück stand, wurde durch den Feuerwerkskörper in Brand gesetzt.
Einem BGH Urteil zufolge kann man bei Feuerwerksschäden auf dem Nachbargrundstück nicht im Sinne des „verschuldungsunabhängigen nachbarrechtliche Ausgleichsanspruchs“ haftbar gemacht werden.
Feuerwerksrakten abzufeuern stehe in keinem sachlichen Zusammenhang mit der Wohnnutzung des Grundstücks, auf dem die Rakete gezündet worden sei, sondern diene „der Befolgung eines gesellschaftlichen Brauchs, bei dem die Wahl der Abschussstelle einer weit verbreiteten Übung entsprechend erfolgt“.
Ein eventueller deliktrechtlicher Schadenersatzanspruch wird vom Berufungsgericht noch geprüft.
Urteil Bundesgerichtshof AZ: V ZR 75/08-Haftung -Feuerwerksraketen

Lesen Sie auch:
ratgeber-sicher-online-einkaufen-im-internet.html

kostenlose browserspiele


http://www.kleiderweb.com/online/primark-deutschland-gunstige-kleider-online/

%d Bloggern gefällt das: